Herzensweisheiten

Die ganzheitliche 1:1 Begleitung.

Seminare

Unsere über 20-jährige Erfahrung bei der Durchführung von eigenen Seminaren und aus über 30 Jahren in der Erwachsenenbildung bildet die Grundlage für unsere neuen Herzensseminare.


Was ist neu?

  • Jedes Herzensseminar ist in sich abgeschlossen.
  • Jedes Herzensseminar beinhaltet ein zentrales Thema.
  • Der Ablauf des Herzensseminars ist auf das eine zentrale Thema ausgerichtet.
  • Die im Herzensseminar vermittelten Tools werden durch die Teilnehmenden angewandt.
  • Die Umsetzung des Erlernten aus dem Herzensseminar erfolgt bereits während des Seminars und geht dann nahtlos in deinen Alltag über.

Du kommst also nicht nur mit vielen neuen Eindrücken, Inspirationen und Tools im Gepäck nach Hause, nein Du weisst auch schon ganz konkret, wie Du dein eigenes Leben positiv verändern kannst. Und das Allerbeste, Du hast auch schon bereits damit begonnen!


  • Wenn Du nach Hause kommst, bist Du also bereits aktiv im TUN.


Halbtages-Seminare


1. Ruhe & Fokussierung

Termin:

Inhalt:

Kosten:

Samstag 22.01.2022, 13:30-17:00 Uhr 

Die Ruhe und den Fokus wieder neu entdecken und im Alltag aktiv leben.

CHF 250.- pro Erwachsene

CHF 170.- für Jugendliche & Studenten

Ort: Atelier Rickenstrasse 2, 8730 Uznach

Anmeldung bis: 20.01.2022

Anmeldung



2. Achtsamkeit & Anerkennung

Termin:

Inhalt:

Kosten:

Samstag 05.03.2022, 13:30-17:00 Uhr 

Die Achtsamkeit und die Anerkennung wieder neu entdecken und im Alltag aktiv leben.

CHF 250.- pro Erwachsene

CHF 170.- für Jugendliche & Studenten

Ort: Atelier Rickenstrasse 2, 8730 Uznach

Anmeldung bis: 03.03.2022 

Anmeldung



3. Freude & Sinnfindung

Termin:

Inhalt:

Kosten:

Samstag 02.04.2022, 13:30-17:00 Uhr 

Die Freude und die Sinnfindung wieder neu entdecken und im Alltag aktiv leben.

CHF 250.- pro Erwachsene

CHF 170.- für Jugendliche & Studenten

Ort: Atelier Rickenstrasse 2, 8730 Uznach

Anmeldung bis: 31.03.2022

Anmeldung



Für unsere Herzensseminare gelten jeweils die aktuellen Corona-Vorschriften und Empfehlungen des Kantons St.Gallen.